Käsekuchen Rohvegan

Käsekuchen Rohvegan, Käsekuchen Vegan, Rezept Käsekuchen vegan




1) Die Cashewkerne ca. 6 Stunden in Wasser einweichen.

2) Die Zutaten für den Boden in einen Becher geben und mit einem Pürierstab mixen, sodass die Nüsse noch etwas grobkörnig sind.

3) Eine Springform einfetten und den "Teig" darauf andrücken. In den Kühlschrank stellen.

4) Das Kokosfett in einer Schüssel auf einem heißen Wasserbad flüssig werden lassen. Die Cashewkerne abtropfen lassen.

5) Cashewkerne, Kokosfett, der Saft einer halben Zitrone, Agavendicksaft und das Mark der Vanilleschoten zusammen in einen Becher geben und so lange pürieren, bis eine weiche Creme entstanden ist.

6) Die Füllung auf den Tortenboden geben und für mindestens 2 Stunden im Tiefkühler einfrieren.
Boden:
200g Datteln (getrocknet)
100g gehackte Haselnüsse
50g gehackte Mandeln
100ml Wasser

Füllung:
200g Cashewkerne
1/2 Zitrone
150g Kokosfett*
5EL Agavendicksaft
2 Vanilleschoten



*Kokosfett kann man so kaufen oder ihr nehmt eine Dose Kokosmilch und stellt diese Kühl. Das Kokosfett wird dann fest oben auf dem Kokoswasser aufliegen.
Mit dem Agavendicksaft könnt ihr variieren, je nachdem wie süß ihr es mögt.
Ihr könnt auch die doppelte Menge an Füllung nehmen, damit euer Kuchen höher wird. Jedoch schmeckt man dann den leckeren Boden nicht mehr so gut heraus.