Vegane Mayo und Aioli

Mayo vegan, Mayo ohne Ei, Mayonnaise vegan rezept, Mayonnaise ohne Ei herstellen




Heute zeige ich euch, wie man vegane Mayo und Aioli herstellt. Beides geht relativ schnell und einfach, wenn man den Dreh raus hat.

Als Basis stellen wir die Mayo her, indem wir
50ml Sojamilch
1 Messerspitze Senf
2TL gekörnte Brühe oder ähnliche feste Brühe
(wenn nichts dergleichen da ist, reicht auch Salz und etwas Paprikagewürz)
in einen hohen Becher geben.

Die Milch muss unbedingt Zimmertemperatur haben ,mit kühler Milch geht es nicht.
Am besten nehmt ihr eine mindestens halbvolle Flasche Sonnenblumenöl, denn je nach Milchsorte, Marke oder sonstigen Einflüssen :) braucht man etwas mehr oder weniger Öl.

Mit einem sauberen und trockenen Pürierstab mixt ihr die Milch mit dem Senf schnell durch und gebt so langsam wie möglich das Öl über den Becherrand dazu. Den Pürierstab langsam auf und ab bewegen und dabei immer mal zwei Sekunden an-, eine Sekunde ausschalten.
Bis es zu einer Mayonnaise emulgiert ist, braucht man Geduld und es passiert eigentlich erst dann, wenn man schon gar nicht mehr damit rechnet. Wenn es so weit ist müsst ihr schnell aufhören, da sie sonst wieder flüssig werden kann.

Ihr braucht viel Fingerspitzengefühl und vielleicht klappt es die ersten zwei Male nicht, aber wenn ihr es einmal geschafft habt, schafft ihr es immer wieder :) Auch wenn ihr mal mehr Mayo benötigen solltet, macht ihr es lieber zwei Mal, denn mit mehr Flüssigkeit wird es auch schwieriger.


Mayo vegan, Mayo ohne Ei, Mayonnaise vegan rezept, Mayonnaise ohne Ei herstellen, Aioli ohne Ei, Aioli vegan


Für die Aioli benötigt ihr die oben hergestellte Menge an Mayonnaise,
125g Quark (mit herkömmlichen Quark wäre die Aioli dann nicht vegan, sondern nur ohne Ei, ihr könnt aber auch veganen Quark benutzen oder ihn selbst herstellen)
2 Knoblauchzehen
Kräuter nach Wahl (ich benutze gerne Basilikum, Thymian und etwas Oregano)

Den Quark mit der Mayo verrühren. Die Knoblauchzehen ganz klein hacken oder mit einer Gabel zerdrücken und mit den Kräutern unterrühren.

Das war es auch schon. Ich hoffe, ihr liebt die vegane Mayo genauso sehr wie meine Familie und ich :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

:*